Tillein_Nic.jpg

NIC TILLEIN - Kostümbild/Bühnenbild

Nic Tillein lebt und arbeitet in Zürich. Sie studierte Modedesign in der Fachklasse «Körper und Kleid» an der Schule für Gestaltung Basel und Szenografie an der Zürcher Hochschule der Künste. Seither ist sie als freie Ausstatterin, Gestalterin und Designerin tätig.

Seit 2003 arbeitet Nic Tillein als Kostüm- und Bühnenbildnerin in der freien Tanz- und Theaterszene, an Stadttheatern und Opernhäusern in der Schweiz und im deutschsprachigen Raum. Sie ist im Kernteam der freien Gruppe kraut_produktion um Michel Schröder und arbeitet regelmässig mit Künstler*innen wie Anna Sophie Mahler (CapriConnection), Marisa Godoy (oona project) und Nils Torpus und realisierte Projekte mit Phil Hayes, Max Merker, Eveline Ratering, Irina Lorez uvm.

Nic Tillein entwirft und realisiert Räume in unterschiedlichen Kontexten. Zum Beispiel das Foyer und den neuen Backstage-Bereich des Fabriktheaters Rote Fabrik Zürich, die Atelier-Lounge in der Migros Herdern im Auftrag von Stadt Zürich Kultur, oder, für die Firma Jura, Teile der Ausstellung «Walk of Fame» und die Ausstellung «The Great Gatsby».

Seit 1995 konzipiert und realisiert sie in vierteljährlichem Turnus die Schaufenster der Goldschmiede «Aurum Schmuck Design» in Solothurn. 

Seit 2005 arbeitet sie in unregelmässigen Abständen als Stylistin für verschiedene Fotograf*innen und Kund*innen. 

Seit 2018 ist Nic Tillein ausserdem als Vermittlerin im Museum für Gestaltung Zürich tätig, wo sie sowohl Workshops betreut, als auch Führungen durch die Sammlung und durch Sonderausstellungen leitet. 

Nic Tilleins Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Werkstipendium von Stadt Zürich Kultur, dem Werkjahrespreis Kultur des Kanton Solothurn, mit dem Stipendium von Pro Helvetia für Theaterschaffende in Berlin und mit einer Auszeichnung des Design Preis Schweiz.

Beteiligt an folgenden Produktionen