DE / EN

DAS MACHEN & ANDERE VERDÄCHTIGE SACHEN

EIN STÜCK ÜBER STERNSCHNUPPEN, KINDERFRAGEN, FREUNDSCHAFT UND INTIMITÄT

Figuren- und Objekttheater für alle ab 9 Jahre

 
 

In ihrer Werkstatt finden Peri und Josh bei der Arbeit an ihrem neuen Buch «DAS machen» keine Ruhe. Die Ideen und Figuren verselbständigen sich: Ein Baby taucht unerwartet auf und fordert ein Kapitel für sich.  Fotos, die im zugeklappten Album aufeinander liegen, möchten endlich einmal den Himmel sehen. Teddy träumt von glatter Haut und entdeckt die Liebe. Eine vorlaute Kaulquappe sieht sich als Expertin in Sachen Pubertät und zwei Schildkröten fühlen sich vernachlässigt. «Bin ich so geworden, wie ihr mich ausgedacht habt?» fragt das Kind Sasha und beschließt, ein Ei auszubrüten. «Laaangweilig», finden Trix, Vlat und Sou, «das meiste über S.E.X. wissen wir schon. Also fast. Nicht ganz. Das meiste. Vieles.»

Mit viel Humor schauen die liebenswerten Figuren, Objekte und die beiden Spieler*innen in der Auseinandersetzung mit Kinderfragen zu Sexualität und Identität auf sich selbst und ihre eigene Kindheit zurück. Ein Stück über Sternschnuppen, Freundschaft, Kinderfragen und Intimität. Und über das Vertrauen in Worte und Offenheit, richtige Informationen und den Mut, Schwieriges anzusprechen. 

Das neue Projekt von Theater Blau ist inspiriert vom preisgekrönten Bilderbuch «DAS machen?» von Lilly Axster und Christine Aebi und entsteht als grenzüberschreitende schweizerisch-österreichische Zusammenarbeit. Die Schweizer Gruppe Theater Blau entwickelt in wechselnden Formationen und mit unterschiedlichen Theaterformen Stücke für Kinder und Erwachsene. 


Spiel Julius Griesenberg und Priska Praxmarer

Regie Antonia Brix
Dramaturgie Brigitta Soraperra
Musik Simon Ho
Ausstattung, Puppen Christine Aebi
Kostüme Christine Aebi und Berufsschule Winterthur, Atelier Ursula Rusch
Bühnenbau Peter Affentranger
Licht Michael Murr
Technik Tashi-Yves Dobler
Produktionsleitung Gabi Bernetta
Grafik Johann Heystek

Produktion
Theater Blau und Bernetta Theaterproduktionen

Koproduktion
Theater Stadelhofen Zürich, Dschungel Theaterhaus für junges Publikum Wien

AT-Premiere 19. Februar 2019 Dschungel Theaterhaus für junges Publikum Wien

CH-Premiere 06. April 2019 Theater Stadelhofen Zürich

Unterstützt durch
Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Pro Helvetia - Schweizer Kulturstiftung, Ernst Göhner Stiftung, Stanley Thomas Johnson Stiftung, Migros Kulturprozent, Georges & Jenny Bloch Stiftung, Schweizerische Interpretenstiftung


DOWNLOADS

 

PRESSESTIMMEN

Samen- trifft Eizelle und anderes rund um S.E.X.
«
War schon das Bilderbuch eine herrlich unverkrampfte, entspannte Annäherung an – leider noch immer oftmals – tabuisierte Themen rund um Aufklärung, eben verschämt „DAS machen“ genannt, so ist es das Stück auch in der Live-Performance, immer wieder auch mit humorvollen Passagen. Von Regel und Binden, Samenerguss und Orgasmus bis zur Vielfalt der Menschen und ihrer unterschiedlichen (Vor-)Lieben spannt sich der Bogen angesprochener Elemente.»
Kurier, Heinz Wagner, 19.02.2019


NÄCHSTE AUFFÜHRUNGEN