CHRISTOPH RATH - Schauspiel

Christoph Rath geboren 1979 , absolvierte sein Schauspielstudium zwischen 1997 und 2001 an der Kunst Universität seiner Heimatstadt Graz. Nach einem dreijährigen Engagement in Linz kam unter der Leitung Reiter/Seiler an das Theater am Neumarkt in Zürich. Dort arbeitete er zwischen 2004 und 2008 als Schauspieler und Regisseur. Seid 1999 ist Christoph Rath Mitglied der KünstlerInnengruppe ekw14.90 und arbeitet in dieser Formation in den unterschiedlichsten Medien der performativen wie der bildenden Kunst u.a. für den steirischen Herbst, den Kunstraum Kreuzlingen, Gessnerallee und Les Complices*. Seid 2008 ist Christoph Rath als freier Schauspieler tätig: u.a. Im Theater Winkelwiese „Waisen“ von Dennis Kelly oder „der verreckte Hof“ von Georg Ringsgwandl in der Regie von Stefan Roppel, Produktionen von FaxanMax „Fortschritt“ 2011 und „Chinin“ 2012/2013 in der Regie von Manuel Bürgin. Weiters gastierte Christoph Rath am Konzert Theater Bern. Als Teil von KMUProduktionen spielte er in Tim Zulaufs „Genossenschaft jetzt!“, „Der Bau der Wörter“, „Deviare- Vier Agenten- Part of a Movie“ (Biennale Venedig 2001), „Kultur/Industrie/Spionage“. Als Autor und Regisseur produzierte er die, die Theater-Serie „MEMETUUM PLEX“ 2013. 2014/2015 arbeitet Christoph Rath u.a. am Theater MARIE in „der grosse Gatsby“ und „Zukunft Europa“ Regie Olivier Keller, sowie weiter mit KMUProduktionen in „Pflege und Verpflegung – A bout de soins“ (Festival Belluard /Gessnerallee u.a.).

 

www.christophrath.ch